VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, warum wir (wenn überhaupt) Ihre Daten erheben und in welcher Form diese verarbeitet werden.

 

Nehmen Sie sich bitte Zeit für diese Information über den Zweck, die Rechtsgrundlagen sowie die Rahmenbedingungen der Verarbeitung von personenbezogenen Daten.


BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

Nachfolgend stellen wir ein paar wichtige Begriffsbestimmungen des Datenschutzes dar. Für weitere Begriffsbestimmungen verweisen wir auf Art. 4 der DSGVO.


Verantwortliche Stelle (Art 4 Z 7 DSGVO)…

… ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.


Personenbezogene Daten (Art 4 Z 1 DSGVO)…

… sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standorten, zu einer online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.


Verarbeitung (Art 4 Z 2 DSGVO)…

… ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.


Auftragsverarbeiter (Art 4 Z 8 DSGVO)…

… als Auftragsverarbeiter werden externe Dienstleister oder Services bezeichnet, welche die Verarbeitung im Auftrag des Verantwortlichen vornehmen.

·         Beispiel: Anbieten von Internetdiensten (Hosting), Cloud-Services etc.


VERANTWORTLICHE STELLE / DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE


Verantwortliche Stelle

HR Services & IT Consulting GmbH & Co KG


Datenschutzbeauftragte


Johannes Wiesenhofer

johannes.wiesenhofer@hrservices.at


ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Zunächst möchten wir Sie darüber informieren, dass Ihre Daten generell nur zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen rechtmäßig  gemäß Art. 6 Abs 1 lit b) und c) DSGVO verarbeitet werden.


Zu welchen Zwecken erfolgt die Verarbeitung: 

·         Zur Unterstützung unsere geschäftlichen Aufgaben sowie zur Erfüllung von gesetzlichen Pflichten im Rahmen von Anstellungsverhältnissen, Bewerberverwaltung, Kunden und Lieferantenbeziehungen.

·         Zur Beantwortung von Kontaktanfragen und zur Kommunikation mit den genannten Interessensgruppen.

·         Zu Abrechnungszwecken

·         Zur Durchführung von Bewerbungsverfahren

·         Für die Abwicklung von Bestellungen und Lieferungen

Ist dies nicht relevant, da Sie keine MitarbeiterIn, BewerberIn, kein Kunde, Zulieferer oder Geschäftspartner sind, so ist darüber hinaus ist eine Verarbeitung Ihrer Daten ausschließlich an ein aktives Abonnement unserer Webseiten-Inhalte verknüpft, welches Sie durch Eingabe Ihrer email-Adresse abonnieren, aber auch jederzeit wieder stornieren können.


RECHTSGRUNDLAGE DER DATENVERARBEITUNG


Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir dir die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit.

Art. 6 I lit. a DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DSGVO.

Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Leistungen.

Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DSGVO.

Letztlich können Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DSGVO, ist unser berechtigtes und alleiniges Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit.

Wenn Sie uns Bewerbungsunterlagen oder sonstige Unterlagen zusenden, die personenbezogene Daten beinhalten, so werden wir nur diese personenbezogenen Daten verarbeiten zu denen wir keine gesonderte Einwilligung in Bezug auf besondere Kategorien von Daten (Art 9 DSGVO) benötigen oder gesetzlich dazu verpflichtet sind.


AUFTRAGSVERARBEITUNG UND WEITERGABE AN DRITTE

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), oder Sie dazu eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Um den angestrebten und gesetzlich begründeten Zweck zu erreichen, kann es notwendig sein, Ihre Daten anderen Empfänger offenzulegen:

Empfänger oder Auftragsverarbeiter: innerhalb der EU ansässige Unternehmen der IT-Branche, Telekommunikationsanbieter, Cloud-Dienste, die uns bei der Erfüllung unserer Aufgaben unterstützen und die zur entsprechenden Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften ausdrücklich verpflichtet wurden:


Dies sind:

A1 Telekom Austria AG | Lassallestraße 9, A-1020 Wien |

provantis IT Solutions GmbH | Stuttgarter Str. 41, 71254 Ditzingen |


Wirtschaftsprüfer und Steuerberater jeweils mit Sitz in Österreich zum Zweck der Erstellung des Jahresabschlusses sowie auch zum Zweck der laufenden steuerrechtlichen Beratung.

Im Rahmen von Dienstverhältnissen an Behörden und Selbstverwaltungskörper (Finanzamt/BMF – Bundesministerium für Finanzen, Sozialversicherungsträger, Arbeitsmarktservice Österreich).

7

ÜBERMITTLUNGEN IN DRITTLÄNDER

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage einer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht.

Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).


DAUER DER DATENSPEICHERUNG

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt.

Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.


RECHTE DER BETROFFENEN PERSONEN

Als Betroffener haben Sie zahlreiche Rechte, die insbesondere in den Art. 15ff. DSGVO festgehalten sind. Dies sind im Einzelnen:

• Das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten (Art. 15 DSGVO).

• Das Recht, die Vervollständigung der dich betreffenden Daten oder die Berichtigung der dich betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

• Das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen (Art. 17 und 18 DSGVO).

• Das Recht zu verlangen, dass die dich betreffenden Daten, die du uns bereitgestellt hast, zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern (Art. 20 DSGVO).

• Das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Absatz 1 Buchstabe e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO).

• Das Recht, wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a beruht, die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

• Das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 DSGVO).


AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG - PROFILING

Eine ausschließlich auf einer automatisieren Verarbeitung – einschließlich Profiling –  beruhende Entscheidung, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, findet durch uns nicht statt.


HOSTING

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen:

Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).


BEWERBUNGEN UND BEWERBUNGSVERFAHREN

Sie können sich über unsere Seite für offene Stellen bei HR Services GmbH & Co KG bewerben. Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen.

Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn eine/ein Bewerber/in entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail, an uns übermittelt.

Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einer/einem Bewerber/in, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Wird von uns kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen drei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen auf unserer Seite entgegenstehen.

Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Bundesgesetz über die Gleichbehandlung (Gleichbehandlungsgesetz – GlBG)


ZUGRIFFSDATEN UND LOGFILES

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) zeitweilig gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.


GOOGLE ANALYTICS

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. (https://www.google.de/intl/de/about/) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“).

In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie

• Browser-Typ/-Version,
• verwendetes Betriebssystem,
• Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
• Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
• Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen.

Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-on herunterladen und installieren (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).


COOKIES

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern.

Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben.

So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese Webseite nach mehreren Tagen wieder aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden.

 

Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind, spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.
Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, werden Sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen deines Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen unseres Onlineangebotes führen.
Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden.


WERBUNG

Jene Daten, die wir im Zuge der Anmeldung zu unserer Job-Information / Newsletter erlangt haben, werden wir ausschließlich dazu verarbeiten, um Ihnen zum Zweck der Darstellung und Präsentation der abonnierten Inhalte Informationen per email zukommen zu lassen.

Gegen diese Verarbeitung Ihrer Daten haben Sie selbstverständlich jederzeitiges Widerspruchsrecht, das Sie durch Abmeldung von unserem News-Letter aktiv ausüben können.